DARC Ortsverband Eichstätt B41

Homepage

Erfolgreich im WAG! „one of the loudest on 40m“

Lars Mesow, · Kategorien: Contest
Am Wochenende 17./18. Oktober war es wieder soweit, wir konnten mal wieder einen Teamcontest als DM4L durchführen. Der Worked All Germany (WAG) stand an oder wie manche sagen „Deutschland gegen den Rest der Welt“.

Die aktuellen Corona-Zahlen waren vertretbar und so trafen sich abwechselnd wenige OMs mit allen Vorsichtsmaßnahmen zum Contestbetrieb. Andreas DL1PAN übernahm die Nachtschicht zusammen mit Alwin DL2NBW und Lars DL4JLM war dann tagsüber QRV. Christian DL3CHR konnte am Sonntag am Nachmittag auch ein paar QSOs fahren.
Die Contestaktivität war eigentlich eine Prämiere der Station. Alle Antennen wurden überarbeitet. Der ganz neue 40/30m Rotary-Dipol funktionierte wunderbar. Unser 10-20m Beam lief auch wie gewohnt sehr stabil. Für 80m wurde die schon im ARRL Contest bewährte 80m Sloperantenne benutzt. Auch sie funktionierte einwandfrei. An der Stelle vielen Dank an die fleißigen Helfer, die den ganzen Sommer über die gesamte Antennenanlage überholt haben – das hat sich gelohnt. Wir waren wie geplant in der Multi-OP Klasse QRV. Wir funkten mit IC-7300 und PA und die mittlerweile gewohnte N1MM Logbuchsoftware. Die Technik lief ohne Probleme die ganzen 24h durch.
Es kamen viele Stationen ins Log. Wir haben hauptsächlich selbst CQ gerufen und das sollte sich auszahlen. Wir hatten hervorragende Runs mit zeitweise Raten von 180 QSO/h. Im Schnitt über den gesamten Contest lagen wir bei über 60 QSO/h – was ein super Wert ist. Nachts war wie zu erwarten 80/40m recht gut und tagsüber eher 20m. 15m war mau und 10m nur ein verabredetes QSO (Danke Ben DL6RAI fürs rüber lotsen) und LZ5R als zweiter Multi. Insgesamt zeigte sich, dass in CW irgendwie die Raten immer höher waren als in SSB. Deswegen fokussierten wir CW und versuchten in SSB nur eher Multis zu arbeiten oder mal kleinere Runs zu machen, was auch glückte.
Sonntags ging es dann noch gut Richtung USA und wir viele Anrufe bekamen. Der wohl erhebendste Moment war, als Fred, K3ZO anrief. Er sagte „Thanks for many QSOs. You were one of the loudest stations on 40 last night“. Wow, was für ein Kompliment. Das möchte ich nochmal an die fleißigen Antennenbauer weitergeben – good Job! Das war der Spruch des Wochenendes „one of the loudest stations on 40“! 😉
Am Ende standen 1639 QSOs im Log. Ein tolles Ergebnis. Von 1500 hatten wir geträumt, wir waren besser! Was es wert ist werden wir sehen, sobald die Ergebnisse veröffentlicht werden. Top Ten in DL sollte möglich sein – hoffen wir mal.
Diesmal sind wir echte 24h ohne Pause QRV gewesen. Eine super Teamleistung. Es hat wie immer riesig Spaß gemacht. Vielen Dank an alle Mitstreiter und Unterstützer.
Unser Endergebnis:

cu in the next contest.

 

73
Lars
DM4L – DL4JLM